Lehrstuhl
Fördertechnik
&
Konstruktionslehre

 

 

 

 

 

 

Lehrstuhl

Historie

  • 1875

    Prof. Julius Ritter von Hauer

    Die Geschichte des Institutes lässt sich bis in das Jahr 1875 zurückverfolgen. An der damaligen k.k. Bergakademie lehrte Prof. Julius Ritter von Hauer die Wissensgebiete Berg-, Hüttenmaschinenbaukunde, Enzyklopädie der Baukunde und Entwerfen von Bauobjekten.

  • 1899

    Prof. Karl Habermann

    Im Studienjahr 1899/1900 übernahm Professor Karl Habermann die "Lehrkanzel für Berg- und Hüttenmaschinenbaukunde" mit den gleichnamigen Lehrveranstaltungen Berg- und Hüttenmaschinenbaukunde. Sein Nachfolger im Jahr 1911 war Professor Franz Peter.

  • 1940

    Prof. Rudolf Posselt

    Erst durch die Übernahme der Lehrkanzel im Studienjahr 1940/41 durch Prof. Rudolf Posselt wurde diese in "Lehrstuhl für Allgemeine Maschinenbaukunde und Bergtechnische Maschinenlehre" umbenannt. Die Lehrveranstaltungen waren Maschinenelemente und Maschinenzeichnen, Grundzüge der Technischen Wärmelehre, Allgemeine Maschinenlehre, Angewandte Maschinenlehre für den Bergbau, Hüttenmaschinenkunde, Schweißkunde und Luftschutzseminar. Professor Rudolf Posselt emeritierte im Studienjahr 1957/58.

  • 1959

    Prof. Kurt Bauer

    Ein Jahr später folgte Professor Kurt Bauer, der das Lehrangebot in Allgemeine Maschinenkunde, Bergmaschinen und Erdölmaschinen änderte. 1964/65 wechselte die Bezeichnung des Institutes in "Lehrkanzel für Berg- und Erdölmaschinenkunde".
    Nach Ausscheiden von Professor Kurt Bauer war die Lehrkanzel von 1967 bis 1971 unbesetzt, die Bezeichnung wurde im Zuge der Einführung der neuen Studienrichtung "Montanmaschinenwesen" in dieser Zeit in "Lehrkanzel und Institut für Fördertechnik und Konstruktionslehre" geändert.

  • 1971

    Prof. Klaus Jürgen Grimmer

    Professor Klaus Jürgen Grimmer war ab dem Studienjahr 1971/72 bis zu seinem Ableben im Jahr 1998 Vorstand des Institutes für Fördertechnik und Konstruktionslehre.

  • 1998

    Prof. Franz Kessler

    Von 1998 bis 2000 übernimmt Professor Franz Kessler die interimsmäßige Leitung und ist seit dem Jahr 2000 Vorstand des Lehrstuhls für Fördertechnik und Konstruktionslehre.

Lehre

Lehrveranstaltungen

Discrete Element Simulation
(280.019)

Vorlesung

Drilling and Production
Fundamentals (280.043)

Vorlesung

Fördertechnik in der
Logistik (280.025)

Vorlesung

Gewinnungsmaschinen
(280.026)

Vorlesung

Grundlagen der Fördertechnik
(280.001)

Vorlesung

Grundlagen der Transportsysteme
(280.023)

Vorlesung

Konstruktionslehre
(280.017)

Vorlesung

Konstruktionsübung zu
Fördertechnik (280.018)

Übung

Offshore Structures
and Equipment (280.024)

Vorlesung

Pipeline Engineering
(280.028)

Vorlesung

Pneumatik in der
Fertigungstechnik (280.005)

Integrierte Lehrveranstaltung

Sicherheitstechnik
(280.056)

Vorlesung

Stetige
Fördersysteme (280.002)

Vorlesung

Umschlagtechnik
(280.000)

Vorlesung

Unstetige
Fördersysteme (280.003)

Vorlesung

Wissenschaftliche Arbeiten

Bachelor-, Master-/Diplomarbeiten und Dissertationen

Am Lehrstuhl besteht natürlich auch die Möglichkeit Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten, sowie Dissertationen zu verfassen.

Die wissenschaftlichen Arbeiten können die folgenden Themenbereiche umfassen:
Fördertechnik, Konstruktionslehre, Schüttgutsimulation, Diskrete Elemente Simulation, technische Machbarkeits- und Konzeptstudien, fördertechnische Problemstellungen, Entwicklung neuer Förderverfahren, sowie die Optimierung verschiedenster Verfahren und Anlagen.

Bachelorarbeiten

Aktuelle Themen zu Bachelorarbeiten werden am Lehrstuhl ausgehängt. Bei Interesse können Sie sich gerne jederzeit bei uns melden.

Master- und Diplomarbeiten

Aktuelle Themen zu Master- und Diplomarbeiten werden am Lehrstuhl ausgehängt. Bei Interesse können Sie sich gerne jederzeit bei uns melden.

Dissertationen

Bei Interesse an einer Disseration am Lehrstuhl wenden Sie sich bitte an den Lehrstuhleiter.

Forschung

Die Wissenschaftler des Lehrstuhls beschäftigen sich mit den folgenden Forschungsgebieten.

Stetige Fördersysteme

Entwicklung neuartiger stetiger Fördersysteme, sowie die Optimierung und Bewertung bestehender Anlagen und Konzepte.

Unstetige Fördersysteme

Ausschubsysteme für Krananlagen.

Erdölmaschinen

Untersuchung von hochbeanspruchten Bauteilen im Erdölbereich, u.a. im Tiefseeeinsatz, an Kugelhähnen und an Flanschverbindungen.

Umschlagtechnik

Entwicklung und Bewertung von Umschlagsystemen für Schütt- und Stückgüter.

Simulation und Bauteilberechnung

Statische und dynamische Simulation von Bauteilen und Baugruppen.

Schüttgutsimulation

Simulation von Fördervorgängen und Förderanlagen mittels DEM, sowie deren Analyse und Optimierung.

Bestimmung von Schüttgutparametern

Parameterfindung für die Schüttgutsimulation mittels neuer Methoden.

Verschleiß und Reibung

Untersuchung von Verschleiß und Reibung fördertechnischer Bauteile, sowie deren Analyse und Optimierung.

Konzepte und Studien

Entwurf und Projektbegleitung von Konzepten und Fallstudien bis hin zum Prototypenbau.

Ausstattung

Der Lehrstuhl verfügt über unterschiedlichste Prüfeinrichtungen und computerunterstütze Methoden zur Lösung und Untersuchung technischer Problemstellungen.

3D Drucker

3D Druck von Bauteilen aus ABS, BendLay, PLA, PS und PVA bis zu einer Größe von 400x400x350mm.

3D Laserscanner

3D Scanner für kleine und große Bauteile höchster Auflösung.

3D Koordinatenmessmaschine

3D Vermessung von Bauteilen mit höchster Präzision für die Qualitätsicherung und Überprüfung von Maßtoleranzen.

3D Konstruktionssoftware

Softwareanwendungen für die Konstruktion von mechanischen Bauteilen.

Diskrete Elemente Methode
(DEM) Simulation

Simulation von technischen Anlagen und Vorgängen im Schüttgut- und Partikelbereich.

Finite Elemente Methode
(FEM) Simulation

Simulation von statischen und dynamischen Belastungen auf Bauteile und -gruppen.

Klimaschrank

Untersuchung der klimatischen Einflüsse auf Schüttgüter und andere Werkstoffe unter Laborbedingungen.

Dynamische Zug- und Druck-Prüfmaschine

Werkstoffuntersuchungen im Zug und Druckbereich mittels statischer und dynamischer Belastung von bis zu 5kN.

6-Achsen Reibungs- und Verschleißprüfstand

Prüfung von Bauteilen hinsichtlich Reibung und Verschleiß in einem Temperaturbereich von -20°C bis +50°C.

Analysenwaage

Hochpräzise Messwaage für die Probenuntersuchung mit einer Auflösung von 0,1mg bei einem max. Wägebereich von 220g

Dehnungs-Mess-Streifen (DMS)

Umfangreiches Messequipment für die Aufnahme von Kräften und Momenten auf unterschiedlichsten Bauteilgeometrien.

Schallpegel Messeinrichtung

Messequipment für die Aufnahme der Schallemission fördertechnischer und industrieller Anlagen.

Schüttgutparameter Prüfstände

Prüfeinrichtungen für die Ermittlung der relevanten Schüttgutparameter für die Diskrete Elemente Simulation.

Förderanlagen-Fließprüfstand

Überprüfung und Nachbildung komplexer Fördervorgänge mittels maßstäblicher Fördermodelle.

Mechanische Werkstätte

Fertigung von mechanischen Bauteilen und -gruppen, sowie Entwicklung und Prototypenbau direkt am Lehrstuhl.

Team

Lehrstuhl für Fördertechnik und Konstruktionslehre

Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont.

Franz Kessler

Lehrstuhlleiter

Daniela Tatschl

Sekretariat

Wolfgang Konrad

Werkstattleiter

Dipl.-Ing. Dr.mont.

Michael Prenner

Senior Scientist

Dipl.-Ing.

Christoph Grübler

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Sebastian Hopp

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Alexander Karsten

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Mario Pramstaller

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Stefan Stojkovic

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Norbert Berneck

Lehrbeauftragter

Dipl.-Ing.

Arnold Dötsch

Lehrbeauftragter

Dipl.-Ing.

Eleonora Lichtenecker

Lehrbeauftragte

Dipl.-Ing.

Reinhard Neuper

Lehrbeauftragter

Öffnungszeiten des Sekretariats:
Mo.-Fr. 8:00 bis 12:00 Uhr.

Sprechstunden jederzeit nach Vereinbarung!

Kontaktieren Sie uns!

Lehrstuhl für Fördertechnik und Konstruktionslehre
Montanuniversität Leoben
Franz-Josef-Straße 18
8700 Leoben, Austria

Tel.: +43 3842 402 - 2800 | Fax: +43 3842 402 - 2802
foerder(at)mu-leoben.at